ist ein gemischter Chor aus etwa 50 Frauen und Männern. Bemerkenswert ist, dass der Chor in den vergangenen Jahren stetig gewachsen ist - und das Durchschnittsalter weiter sinkt. Die jüngsten SängerInnen sind um die 20, die ältesten um die 70.

Das Repertoire des Chores bildet natürlich die Kirchenmusik in all ihren Facetten - von klassischen Stücken bis hin zum Neuen Geistlichen Liedgut. Aber auch weltliche Lieder werden gerne eingeprobt und gesungen. In den letzten Jahren hat sich immer wieder gezeigt, dass vor allem das Neue Geistliche Liedgut und Spirituals bei Sängern und Gemeinde gut ankommen. So sind zu den beliebtesten Komponisten des Chores u.a. Gregor Linßen und John Rutter zu zählen.

Neben Proben, Auftritten und Projekten darf die Gemeinschaft natürlich nicht zu kurz kommen. Jahresausflug,  Wanderung und Grillabend dürfen ebenso nicht fehlen wie das gemütliche Zusammensitzen nach den Proben. 

Gegründet wurde der Chor am 30. April 1879 als Männerchor unter dem Namen Liederkranz . Zwei Wirkungsbereiche nennt das Vorwort der Gründungssatzung: Hebung des Kirchengesanges und des deutschen Volksgesangs. Mitglied konnte damals nur der werden, der dem Dirigenten „eine Probe seiner Anlage zum Gesang abgab“...

Die Zeiten haben sich aber geändert: ein Vorsingen ist nicht notwendig.

Singen hat zu allen Zeiten Menschen zueinander gebracht. Singen ist Ausdruck von tiefer Gemeinsamkeit. Das gemeinsame Singen des religiösen Liedgutes identifiziert eine ganze Gruppe mit den Inhalten des Glaubens und macht sie so zu froh bekennenden Christen, die sich im Glauben nicht alleingelassen fühlen.

Irmhild Abshoff

Irmhild Abshoff ist in Essen aufgewachsen und hat dort an der Folkwang-Hochschule Katholische Kirchenmusik studiert.

Nach ihrem A-Examen 1983 und ersten Anstellungen in Essen wechselte sie 1993 nach Bocholt. Dort war sie viele Jahre leitende Kirchenmusikerin an der Großpfarrei Liebfrauen.

Seit Juni 2017 ist Irmhild Abshoff Seelsorgebereichsmusikerin in St. Marien Kürten und somit auch Chorleiterin des Kirchenchors Dürscheid.

www.abshoffs.de

Stefan Barde (*1974) war von 2007 bis 2017 Seelsorgebereichsmusiker in der Pfarrgemeinde St. Marien Kürten. Mit ihm haben wir viele neue Erfahrungen machen dürfen. Vor allem die Aufführung des Oratoriums "Petrus und der Hahn" in 2010 und "Peacemakers" in 2015 haben unsere Zusammenarbeit sehr geprägt.
Als musikalischer Leiter gestaltete und moderierte er die jährlich in Dürscheid stattfindenden Sommerkonzerte St. Marien. Stefan Barde wechselte Anfang 2017 nach Wipperfürth. Wir wünschen ihm, dass er dort auch so tolle Chöre wie in Kürten leiten darf und seine Visionen weiter verwirklichen kann.

Termine

18 Jul 2018
19:00 - 21:00
Sommerkonzerte